Seniorenwegweiser Singen

7. Sonstiges 69 Das Projekt erhielt den Bundespräventionspreis und wurde erstmalig in Filderstadt installiert. Hintergrund war eine Kindesentführung mit Todesfolge, was die Stadtverwaltung, die Polizei und die Eltern dazu be- wegte, dieses Projekt zu initiieren. Der Grundgedan- ke, der hinter dem Projekt steht, ist zivilcouragiertes Handeln. Sich von einer „Wegseh-Gesellschaft“ hin zu einer „Hinseh-Gesellschaft“ zu entwickeln. Für Zi- vilcourage bringen sich neben der Stadtverwaltung auch die Polizei, das Gewerbe, der Handel, die Schu- len und die Kindergärten mit ein. Ziel des Projekts Kindern und Jugendlichen sowie älteren Menschen sollen im öffentlichen RaumHilfestellungen angebo- ten werden, wenn sie diese benötigen. Aus diesem Grund wurden in Singen rund 170 sogenannte „Kel- ly-Inseln“ geschaffen. Sie können als Anlaufstation wahrgenommen werden und bieten Hilfe an bzw. ver- mitteln weiter. Dies kann bedeuten, dass Kinder oder Präventionsprojekt Kelly-Inseln in Singen Senioren in eine solche Insel kommen, weil sie be- droht werden oder auch weil sie den Hausschlüssel vergessen haben etc. Die ausgewiesenen Inseln hel- fen durch die Vermittlung des richtigen Ansprechpart- ners (Polizei, Schule, Eltern). Mittels eines Logos im Schaufenster sind die Inseln für alle gekennzeichnet. Stadtverwaltung Singen Singener Kriminalprävention (SKP) Freiheitstr. 2 78224 Singen Blaues Haus, Raum 203 Tel. (07731) 85-455 skp.stadt@singen.de www.kelly-insel.de

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=