Seniorenwegweiser Singen

4. Hilfe, Pflege und Betreuung 52 c) Angebote für Menschen mit Demenz „Aktionsbündnis Demenz Singen/Hegau“ Wer sind wir? Wir verstehen uns als Arbeitsgemeinschaft, die den Menschen den Umgang mit dementiellen Symptomen erleichtern und Entlastungen imAlltag aufzeigen will. Wir sind der Meinung, dass wir durch gezielte Aufklä- rung in Form von Informationsveranstaltungen und individueller Beratung in der Kooperation miteinan- der mehr erreichen können, als durch isolierte Aktio- nen. Als „offenes Bündnis“ ist es für jeden Interessierten (auch Einzelpersonen), der sich nach unseren Vor- stellungen engagieren möchte, jederzeit möglich, sich mit seinen eigenen Kapazitäten einzubringen, Aufgaben zu übernehmen oder sich finanziell zu be- teiligen. Jeder Akteur behält seine volle Souveränität und veranstaltet eigene Aktionen, spricht aber seine Aktivitäten ab. Für bestimmte Aktionen schließen sich die Akteure zusammen, bringen ihre jeweiligen Kom- petenzen ein, werben gemeinsam und treten als Ver- anstalter auf. Was wollen wir? – Die Ziele » » Die soziale Dimension der Erscheinung Demenz wird in den Vordergrund gerückt und ein Bewusstseinswandel angeregt. Eine breite Auseinandersetzung mit Demenz als gesell- schaftliche Herausforderung wird erreicht. Das Thema Demenz wird enttabuisiert. » » Dementen Menschen wird die Teilhabe am Leben in ihrer Kommune und der Gesellschaft ermöglicht. Sie sollen so lange wie möglich zu Hause leben können. » » Angehörige werden entlastet durch Information und Unterstützung. Der offene Umgang mit dem Thema Demenz wirkt sozialem Rückzug (co- dementielle Auswirkungen) und intra-familiären Konflikten entgegen. » » Die Qualität in der Pflege und in der Gestaltung des Pflegealltags wird verbessert. Wie können wir das erreichen? Da wir in unserer täglichen Arbeit erfahren, mit wel- chen Problemen demenzkranke Menschen und ihre Angehörigen im Umgang miteinander konfrontiert werden, wissen wir um deren physische und psy- chische Belastung. Meist ist es Unwissenheit über die Erkrankung De- menz, deren Verlauf und Begleiterscheinungen, die zu Unsicherheit in der Kommunikation mit dem Er- krankten, Verständnislosigkeit beider Seiten und so- mit zu Konflikten in der Familie (und in der Öffentlich- keit) führen. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass die Aufklä- rungsarbeit über das Krankheitsbild selbst und das Erlernen vom Umgang damit, zu einem entspann- teren Miteinander führt. In Form von Vorträgen und Demenzkongressen, so- wie Veranstaltungen imRahmen des jährlichenWelt- alzheimertages, wollen wir Informationsdefizite be- heben und Themen aufgreifen, deren Inhalte für die Angehörigen nachvollziehbar und in ihrer Praxis um- setzbar sind. Mitglieder des Aktionsbündnisses sind: » » Stadt Singen » » Stadtseniorenrat Singen » » AWO Kreisverband Konstanz e.V. » » Altenheim St. Anna » » Pflegezentrum St. Verena Rielasingen » » Diakonische Dienste Singen e.V. Haus am Hohentwiel » » Caritasverband Singen-Hegau e.V. » » Soziales Netzwerk Aach » » Sozialverband VdK Bezirksverband Südbaden » » Alltagsbegleitung für Senioren Gabriele Oest-Bieber » » Homeinstead Betreuungsdienst – Heike Lutz

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=